Übersetzung ändern

Die Technik der G 310 R im Besonderen.
Xlschu
Beiträge: 7
Registriert: Di 7. Aug 2018, 18:48
Motorrad: G310R

Re: Übersetzung ändern

Beitragvon Xlschu » Sa 8. Sep 2018, 20:13

Hallo zusammen,

Habe das 17er Ritzel endlich geliefert bekommen und in 15 Minuten gewechselt.
Der Durchzug ist nur minimal geringer als vorher und kaum spürbar. Aber ansonsten ist es ein anderes Moped.
Sicherlich ist vieles eine Kopfsache. Aber ich habe das Gefühl, das diese Übersetzung die eigentlich richtige ist und vorher das 16er Ritzel falsch war. Ich bilde mir ein mich nun viel wohler zu fühlen. Weniger Vibrationen (wahrscheinlich Einbildung). Die Drehzahl ist bei 100 Km/h nun exakt 6.000 U/min. Bei 160 Km/h sind es 9.400 U/min.
Wichtiger ist aber, dass ich beim Abbiegen an Kreuzungen sonst im 4.Gang gefahren bin, nun im 3.Gang. In der Stadt bin ich bisher bei 55 Km/h schon im 6.Gang gefahren. Nun reicht der 5.Gang. Beim Beschleunigen auf 100 Km/h reicht nun der 3.Gang und geht bis 105 Km/h. Die anfängliche Befürchtung, dass der/das Tachosignal vom Getriebe kommt, hat sich als unbegründet erwiesen. Der Tacho ist unabhängig von der Endübersetzung an der Kette.
Natürlich habe ich jetzt zum Testen mal alle Garantie- und Gewährleitungsthemen aussen vorgelassen.
22 Euro haben sich hier wirklich gelohnt :)

Benutzeravatar
gbslack
Beiträge: 175
Registriert: Do 12. Apr 2018, 22:28
Wohnort: Berlin
Motorrad: G 310 R

Re: Übersetzung ändern

Beitragvon gbslack » Mo 10. Sep 2018, 01:10

Update: habe jetzt noch mal die Drehzahl mit dem Originalritzel (16Z) beobachtet. Bei 6000 U/min erreicht man mit der G 310 R 94 km/h. Für meine Gefühl läuft sie da noch relativ ruhig und entspannt. Der Sprung auf 100 km/h ist deutlich spür- und hörbar. Wenn sie also mit 6000 U/min bei 100 km/h laufen würde, wäre das ein echter Gewinn. Danke nochmals für den Test.

Danke für den Klasse Bericht. 6000 U/min bei 100 km/h hört sich doch nach einer merkbaren Verbesserung an. Da die Maschine im Originalzustand bei 100 nur ein klein wenig zu viel dreht kann ich mir gut vorstellen, dass der Unterschied spür- und fühlbar ist.
Bei mir liegt das Ritzel noch in der Schublade. Werde mal bei der Dekra fragen, wie hier die legalen Möglichkeiten aussehen, dass vielleicht sogar eingetragen zu bekommen. Immerhin handelt es sich um ein BMW Originalritzel für diese Maschine (wenn auch nur für die China Variante).
Technisch scheint sich der Aufwand ja in Grenzen zu halten - 15 min, wie Du festgestellt hast.
Zuletzt geändert von gbslack am Mi 12. Sep 2018, 17:13, insgesamt 5-mal geändert.

Salvador
Beiträge: 12
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 02:17
Motorrad: BMWG310GS

Re: Übersetzung ändern

Beitragvon Salvador » Di 11. Sep 2018, 22:24

Hab mich auch mitreissen lassen.
Hab das 17er Ritzel bestellt. Dauert etwas bis es in El Salvador ankommen wird. Hier kein TUEV keine ABE etc.
Mal sehen ob es was bringt. Moechte auch das es weniger in den Schuhen kribbelt. Melde mich wenns getestet wurde

Gruss

Matthias

ANDI
Beiträge: 9
Registriert: So 4. Feb 2018, 11:32
Motorrad: G310GS

Re: Übersetzung ändern

Beitragvon ANDI » Fr 21. Sep 2018, 19:58

Hallo
Ich fahre die 310 GS und habe das 17er Ritzel bei Leebmann geordert und tatsächlich innerhalb von 15 Minuten montieren können. Der Motor drehte bei 100 km/h genau 6000 Umdrehungen ( Anzeige Display ). Jetzt dreht er 5500 bei 100 und das Bike fährt sich spürbar angenehmer und ruhiger. Natürlich ist die Beschleunigung gaaaaaaanz minimal gedämpft .....aber das ist aus meiner Sicht zu vernachlässigen.
Grosses Dankeschön für die "Experimente" und Recherchen im Vorfeld.
Interessanterweise finden sich keine Angaben im Fahrzeugschein oder der EG Konformitätserklärung über die Anzahl der Zähne pro Ritzel.

ANDI
Beiträge: 9
Registriert: So 4. Feb 2018, 11:32
Motorrad: G310GS

Re: Übersetzung ändern

Beitragvon ANDI » Sa 22. Sep 2018, 23:17

Heute ca 200 km mit der neuen Übersetzung gefahren. Echt gut und eine wirkliche Verbesserung !!!!!

Reid
Beiträge: 17
Registriert: Di 19. Sep 2017, 20:41
Motorrad: G 310 R

Re: Übersetzung ändern

Beitragvon Reid » So 23. Sep 2018, 10:34

Sollten sich die Ingenieure tatsächlich geirrt haben mit der Originalausrüstung von 16 Zähnen?

Nicht das ich euch absprechen möchte, dass ihr die 17er Variante als für euch optimal findet, dennoch denke ich seid ihr eine kleine Randgruppe. :lol:

Benutzeravatar
gbslack
Beiträge: 175
Registriert: Do 12. Apr 2018, 22:28
Wohnort: Berlin
Motorrad: G 310 R

Re: Übersetzung ändern

Beitragvon gbslack » So 23. Sep 2018, 14:58

Ganz so einfach wird es nicht sein. Immerhin handelt es sich um ein Original BMW Ritzel, welches offenbar in der Chinaversion auch verbaut wird. Womöglich basiert die Entscheidung, welches Ritzel in Europa verwendet werden soll/darf nicht auf ingenieurtechnischen sondern mehr auf zulassungsrelevanten Entscheidungen. ZB, weil man die A2 Zielgruppe im Auge hatte?

Benutzeravatar
Alpen Andy
Beiträge: 137
Registriert: Sa 4. Feb 2017, 18:02
Motorrad: BMW

Re: Übersetzung ändern

Beitragvon Alpen Andy » So 23. Sep 2018, 19:26

Ich bin mir sogar zu 100% sicher, dass man ALLE, bis auf die Deutschen A2 Fahrer als Zielgruppe im Auge hatte! :roll:
Die 310er ist einfach immernoch nicht für uns Europäer gedacht.
Bin gerade in Indonesien (wo die 310er auch das einzige BMW Bike ist das man mal auf der Straße sieht) unterwegs, übermorgen geht’s nach Thailand (wo es sich nicht anders verhält) und hier wird auch nicht nur ansatzweise so gefahren wie in Europa. Und damit meine ich die Geschwindigkeiten. Alles was hier schneller als 80km/h laufen WÜRDE, wäre völlig unnötig! :lol: Das liegt nicht nur am Verkehr selbst oder an den Begrenzungen, sondern auch an der Fahrweise.
Hier ist also die enge Übersetzung der 310er optimal, und hätte ich eine hier, würd ich mir höchstens ne noch engere wünschen :mrgreen:
Aber für Deutschland werde ich sie mir wohl auch weiter übersetzen!
Sry aber wir Deutschen sind bei der 310er einfach mal NICHT dir Zielgruppe, und zur Abwechslung müssen WIR uns mal anpassen... :P

Benutzeravatar
gbslack
Beiträge: 175
Registriert: Do 12. Apr 2018, 22:28
Wohnort: Berlin
Motorrad: G 310 R

Re: Übersetzung ändern

Beitragvon gbslack » Mo 24. Sep 2018, 07:46

Alpen Andy hat geschrieben:Ich bin mir sogar zu 100% sicher, dass man ALLE, bis auf die Deutschen A2 Fahrer als Zielgruppe im Auge hatte! :roll:
Die 310er ist einfach immernoch nicht für uns Europäer gedacht. .....

Da hast Du natürlich recht. Wenn man nicht schneller als 80 fährt, ist die Übersetzung wie sie ist optimal. Interessante Beobachtung. Und wie war sonst Dein Eindruck? Hat BMW mit der Kleinen dort eine Chance, seine Marktziele zu erreichen?
Ich war Anfang des Jahres in Singapur. Dort gibt nur Stadtverkehr (logisch : - ) und da braucht es noch weniger als 80. interessant, dass das in den Flächenländern ähnlich ist.
Was ich mit meiner Einlassung unten sagen wollte, war, dass nicht ingenieurtechnische, sondern eher marktgetriebene Überlegungen der Grund für die gewählte Übersetzung gewesen sein werden. A2 war nur eine Vermutung. Aber Du hast Recht, der eigentliche Zielmarkt liegt da, wo Du gerade bist.
Interessant wäre noch die Frage, warum der Chinaversion ein 17er Ritzel spendiert wurde, der für Europa aber nicht. Aber vielleicht ist der (erwartete?) Markt hier einfach so klein, dass da nicht lange überlegt wurde?
Zuletzt geändert von gbslack am Di 25. Sep 2018, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jaeng
Beiträge: 142
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 13:44
Wohnort: Hannover
Motorrad: G 310 GS Cosmicblack

Re: Übersetzung ändern

Beitragvon Jaeng » Di 25. Sep 2018, 10:24

gbslack hat geschrieben: ...
Interessant wäre noch die Frage, warum der Chinaversion ein 17er Ritzel spendiert wurde, der für Europa aber nicht. ...

Um für (rechtliche) Klarheit in der 17er Ritzelsache zu sorgen, sollte sich vielleicht doch mal einer der Bastler direkt an BMW-Motorräder wenden.
:idea:


Zurück zu „G310R - G 310 R - Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast