Rückruf G 310 R

Die G 310 R im Allgemeinen.
Freddi
Beiträge: 57
Registriert: Di 23. Jan 2018, 17:31
Motorrad: G 310 GS seit 04/18

Re: Rückruf G 310 R

Beitragvon Freddi » Sa 21. Dez 2019, 17:31

Meine GS auch, vorne und hinten neu, wurde vom Händler abgeholt und zurückgebracht.

Benutzeravatar
Laszlo
Beiträge: 210
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 13:48
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: G 310 R, F 700 GS

Re: Rückruf G 310 R

Beitragvon Laszlo » Fr 3. Jan 2020, 08:32

Anruf in der Niederlassung zwecks Terminvereinbarung. Antwort: Ersatzteile aktuell nicht verfügbar. :roll:

Benutzeravatar
gbslack
Beiträge: 200
Registriert: Do 12. Apr 2018, 22:28
Wohnort: Berlin
Motorrad: G 310 R

Re: Rückruf G 310 R

Beitragvon gbslack » Mi 8. Jan 2020, 12:09

Meine wurde ebenfalls kostenfrei abgeholt und das Ergebnis ist: es muss ausgetauscht werden. Ersatzteile sind bestellt. Offenbar doch ein allgemeines Problem und nicht nur eines der Briten.

Weiß jemand genauer was alles getauscht wird?

Benutzeravatar
Laszlo
Beiträge: 210
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 13:48
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: G 310 R, F 700 GS

Re: Rückruf G 310 R

Beitragvon Laszlo » Di 28. Jan 2020, 10:54

Bei mir im Serviceprotokoll stand auch nur "Bremssättel vorne und hinten prüfen". Auf Nachfrage erfuhr ich dann, dass sie auch getauscht wurden. Es gab ganz leichte Korrosionsanzeichen in der Bremsanlage.

Benutzeravatar
gbslack
Beiträge: 200
Registriert: Do 12. Apr 2018, 22:28
Wohnort: Berlin
Motorrad: G 310 R

Re: Rückruf G 310 R

Beitragvon gbslack » Fr 31. Jan 2020, 15:32

Das alles gehört laut Google zu einem Bremssattel einer G310R:

https://www.google.com/imgres?imgurl=ht ... mrc&uact=8

Sieht nun auch alles ganz neu aus an der Maschine.

Jacob
Beiträge: 85
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 21:40
Wohnort: Hamburg
Motorrad: G310R,Cagiva Mito,Ho

Re: Rückruf G 310 R

Beitragvon Jacob » Di 4. Feb 2020, 13:40

Also meine ist grade zur Inspektion beim Freundlichen ...
Der hat das dann gleich mitgeprüft und festgestellt: Sie müssen neu...
Hinten war wohl lieferbar, vorne nicht.
Er hat nun von einer Maschine aus seinem bestand den sattel bei mir angebaut...
Einerseits sehr zuvorkommend andererseits frage ich mich was das jetzt besser macht ?
Das fängt dann ja nach 2 Jahren wieder an zu korrodieren... eine echte Lösung wäre die Bremssättel anders vor Korrosion zu schützen oder am besten gleich anständige zu nehmen ...

vlt. etwas zu hart geschrieben aber ich muss sagen ich bin vom ganzen Bremssystem nicht mehr überzeugt
und vlt. auch etwas unbegeistert das die 20.000km Inspektion 650€ kosten soll ... vor allem war bei 16,5 die nockenwelle draußen also ist Ventilspiel prüfen (was die ganze nummer wohl so teuer macht) überflüssig wie n loch in kop...

Aber ich habe Sie noch nicht abgeholt... vlt ist es ja doch günstiger und ein anderer sattel...werde ich alle erfragen und berichten


Zurück zu „G310R - G 310 R“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste