Kaltstartprobleme

Die G 310 R im Allgemeinen.
Benutzeravatar
Laszlo
Beiträge: 186
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 13:48
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: G 310 R, F 700 GS

Re: Kaltstartprobleme

Beitragvon Laszlo » So 11. Mär 2018, 12:42

Ich kann bei mir nix außergewöhnliches feststellen. Auch nach längeren Standzeiten ist meine Maschine spätestens beim zweiten Versuch da.

libor
Beiträge: 33
Registriert: Di 24. Apr 2018, 08:37
Motorrad: BMW G310

Re: Kaltstartprobleme

Beitragvon libor » Di 24. Apr 2018, 10:36

Hallo Leute

Das mit Ventilspiel stimmt, mein Händler hat bei beiden Bikes das gleiche gemacht.
Wird nur auf Anfrage durchgeführt.

Libor

Benutzeravatar
gbslack
Beiträge: 174
Registriert: Do 12. Apr 2018, 22:28
Wohnort: Berlin
Motorrad: G 310 R

Re: Kaltstartprobleme

Beitragvon gbslack » Di 1. Mai 2018, 18:19

Ich zitiere hier einfach mal aus meiner Neuvorstellung im Gästebuch (2000 km Fazit):
Das habe ich auch bereits zweimal beobachtet, aber bislang habe ich die Maschine dann immer noch anbekommen.
Erinnert etwas an das Kaltstartverhalten in den Zeiten, als man den Startvergaserknopf noch per Hand ziehen musste. Wenn die Maschine nicht gleich beim ersten Mal ansprang, dann musste man früher zunächst den überschüssigen Kraftstoff irgendwie wieder "wegatmen". Entweder etwas länger warten oder ein zwei mal, bei wieder geschlossenem Startvergaser, mit aufgezogenem Gas anlassen um die Verdunstung des Kraftstoffs zu erleichtern, dann kurz warten und die Kerze sollte wieder trocken sein und der nächste Anlassvorgang erfolgreich. Wenn die Maschine kalt ist, also besser etwas länger den Anlasser laufen lassen, bis der Motor wirklich sicher angesprungen ist, damit es gleich beim ersten Mal klappt. Nur wenn es nicht zu kalt ist, reicht das kurze Antippen des Anlassers.
Wenn es doch passiert und der Anlassvorgang bei niedriger Temperatur doch einmal nicht erfolgreich war, dann hilft kurzes Anlassen mit aufgezogener Drosselklappe ="Gas" (leider kann man, das vermutlich automatisch für den Anlassvorgang etwas fetter eingestellte Gemisch, nicht mehr wie früher "per Hand" verändern), dann etwas warten, um dem restlichen Kraftstoff auf der Kerze Zeit zum Verdunsten zu geben und dann sollte es wieder gehen. Einfach nur ununterbrochen starten wird nicht helfen, da die Kerze dann sicher nass ist und bleibt und man lediglich die Batterie leer nudelt.

Jacob
Beiträge: 54
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 21:40
Wohnort: Hamburg
Motorrad: G310R,Cagiva Mito,Ho

Re: Kaltstartprobleme

Beitragvon Jacob » Mo 7. Mai 2018, 17:07

@gbslack

Hast absolut recht mit allem was du schreibst, nur das warten kann man sich klemmen, wenn sie beim ersten startversuch wieder ausgeht, habe ichs direkt wieder versucht, kurz vollgas, dann gas wegnehmen und mit dem gas wegnehmen ist meine dann immer angesprungen ...
Ich habe es allerdings auch schon gehabt bei Temperaturen gegen 0, das sie dann paar sekunden lief und dann wieder ausging ...und das so 2-4 mal bis sie dann wirklich anblieb ...

Benutzeravatar
g310-RA
Beiträge: 111
Registriert: So 8. Jan 2017, 14:57
Motorrad: G 310 R

Re: Kaltstartprobleme

Beitragvon g310-RA » Fr 11. Mai 2018, 19:23

Laut meinem Händler wurden jetzt teilweise bei einigen Maschinen aufgrund der Kaltstartprobleme Nockenwellen getauscht. BMW gibt das aber nicht generell und in jedem Fall frei.
Viele Grüße Uwe

Jacob
Beiträge: 54
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 21:40
Wohnort: Hamburg
Motorrad: G310R,Cagiva Mito,Ho

Re: Kaltstartprobleme

Beitragvon Jacob » Sa 12. Mai 2018, 00:14

Und was wurde an den nocken verändert ?

Benutzeravatar
g310-RA
Beiträge: 111
Registriert: So 8. Jan 2017, 14:57
Motorrad: G 310 R

Re: Kaltstartprobleme

Beitragvon g310-RA » Sa 12. Mai 2018, 10:43

Jacob hat geschrieben:Und was wurde an den nocken verändert ?

Kann ich Dir nicht genau sagen. Der Werksstattmeister von meinem Händler hatte mich nur gefragt, ob jetzt alles OK bei mir ist seit dem das Ventilspiel geändert wurde. Er meinte dann nur, falls es noch mal auftritt, dass ich die Maschine sofort wieder bringen soll. Dabei hat er dann erwähnt, dass bei manchen jetzt die Nockenwelle getauscht wurde.
Scheinbar ist das grundsätzliche Problem, dass unter bestimmten Bedingungen zu wenig Sprit in den Brennraum kommt.
Viele Grüße Uwe

Jacob
Beiträge: 54
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 21:40
Wohnort: Hamburg
Motorrad: G310R,Cagiva Mito,Ho

Re: Kaltstartprobleme

Beitragvon Jacob » Mo 14. Mai 2018, 10:17

Zu wenig Sprit?
Ich hatte eher den eindruck das sie absäuft ?!?
Das würde ja bedeuteten das Sie eine Schärfere Nocke einbauen 8-)

Benutzeravatar
g310-RA
Beiträge: 111
Registriert: So 8. Jan 2017, 14:57
Motorrad: G 310 R

Re: Kaltstartprobleme

Beitragvon g310-RA » Mo 14. Mai 2018, 12:29

Jacob hat geschrieben:Ich hatte eher den eindruck das sie absäuft ?!?

Ich auch. Keine Garantie, dass die Aussage mit zu wenig Sprit im Brennraum stimmt. Es wurde mir nur mündlich gesagt.
Viele Grüße Uwe


Zurück zu „G310R - G 310 R“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste