Hallo aus Essen

Alle die neu im Forum sind, bitte hier eine kurze Vorstellung schreiben.
Patti1402
Beiträge: 3
Registriert: Mo 21. Mai 2018, 18:53
Motorrad: G310R

Hallo aus Essen

Beitragvon Patti1402 » Mo 21. Mai 2018, 20:08

Ich bin seit 4 Wochen nach 10Jahren Fahrpause stolze Besitzerin einer G310R.. die ich blind ohne Probefahrt gekauft habe.
Ich bin noch in der Einfahrphase und bin froh das ich spontan zugeschlagen habe.
Habe alles mögliche Gefahren,Kawasaki ER6, Suzuki 500, Harley Davidson Sportster...
Mein Mann hatte sich vor 2 Monaten eine BMW S1000 R gekauft und eigentlich wollte ich nicht mehr fahren nach meinem letzten Unfaller weil ich verunsichert war.
Aber als ich diese G310R im Laden gesehen habe , wars um mich geschehen und habe wieder Lust bekommen zu fahren.
Wie gesagt einfach bestellt ohne Probefahrt...
Die erste Ausfahft war auch ein bisschen holprig , weil ich Zuviel nachgedacht habe ...
Aber die 2. und 3. waren immer besser, sie ist so leicht, sehr handlich und fährt sich wie ein Fahrrad...vor Kurven habe ich kein Problem mehr...
Kann ich Anfängern und Wiedereinsteigern wärmstens empfehlen.....
Heute allerdings hatte ich mehrmals Probleme den 1. Gang rein zu bekommen...mein Mann hat s nicht verstanden vor mir, als er es zu Hause dann testete, war klar das es nicht an mir lag...
Hat jemand das Problem?

Benutzeravatar
Laszlo
Beiträge: 185
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 13:48
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: G 310 R, F 700 GS

Re: Hallo aus Essen

Beitragvon Laszlo » Di 22. Mai 2018, 19:12

Hallo, Patti,
erstmal Glückwunsch und viel Spaß!
Das Problem mit dem 1. Gang / Leerlauf ist hier an verschiedenen Stellen breit diskutiert worden, ist also nix ungewöhnliches. Am besten stöberst Du noch mal ein wenig im Forum (vielleicht hilft die Suchfunktion). Ich jedenfalls kann nicht wirklich klagen (jetzt 2500 km). Nach der Einfahrkontrolle giing alles spürbar besser. Störrische 1. Gänge gibt es auch woanders immer mal wieder. Wie sieht es denn mit dem Finden des Leerlaufs aus? Das hatte zu Anfang zur Verzögerung der Markteinführung geführt.
Zuletzt geändert von Laszlo am Do 24. Mai 2018, 07:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
gbslack
Beiträge: 165
Registriert: Do 12. Apr 2018, 22:28
Wohnort: Berlin
Motorrad: G 310 R

Re: Hallo aus Essen

Beitragvon gbslack » Mi 23. Mai 2018, 02:05

Gelegentlich kamen Schwierigkeiten beim Gangeinlegen am Anfang bei meiner vor. Häufiger war da schon der schlecht zu findende Leerlauf. Verglichen damit kam es relativ selten vor, dass ich im Stand den 1. Gang nicht sofort einlegen konnte, aber es kam vor. Das hat sich jedoch nach dem Einfahren gegeben und jetzt nach 3000 km läuft es in der Regel problemlos.
(zu meinen Einfahrerfahrungen siehe auch hier: http://www.bmw-g-forum.de/viewtopic.php?f=7&t=231&p=1185#p1185)

Was meistens geholfen hat, wenn die Gänge im Stand schwer zu schalten waren (offenbar stehen dann die Zähnräder ungünstig, bzw. die Sychronisation ist mangelhaft): Ganz kurz die Kupplung kommen lassen und es dann noch einmal versuchen. Manchmal rutschte der Gang dann sogar ohne weiteren Schaltvorgang, also fast von selbst in die Stufe, die ich zuvor erfolglos versucht hatte einzulegen (also Vorsicht und Kupplung nur kurz bis vor den Schleifpunkt lösen und sofort wieder anziehen, damit man nicht schon unbeabsichtigt losfährt), selbst wenn der Gang nicht von selbst einrastete, ließ er sich aber danach meistens problemlos einlegen. Generell lassen sich die Gänge im Stand schwer herunterschalten, z.B. wenn man unbeabsichtigt bremsen muss und man nicht mehr zum herunterschalten kommt. Auch in diesen Fällen (man bleibt dann mit einem Minus in der Anzeige zwischen den Gängen hängen) hilft der Trick mit der Kupplung. Das ist am Anfang etwas ungewohnt und langsam aber mit der Zeit kann man das perfektionieren.
Inzwischen, nach dem Ende der Einfahrzeit (ich bin jetzt jenseits der 3000 km), geht das Schalten wie durch Butter und dass mal ein Gang nicht hineingeht ist schon eine ganze Zeit nicht mehr vorgekommenen. Es scheint so, dass die Synchronisation durch das Einfahren am Ende besser funktioniert.
Zuletzt geändert von gbslack am Do 31. Mai 2018, 01:54, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
gbslack
Beiträge: 165
Registriert: Do 12. Apr 2018, 22:28
Wohnort: Berlin
Motorrad: G 310 R

Re: Hallo aus Essen

Beitragvon gbslack » Mi 23. Mai 2018, 21:42

Im Übrigen stimme ich Dir zu. Ich bin auch nach einer längeren Fahpause wieder aufgestiegen. Bei mir waren es 28 Jahre und mein Sohn hatte mir auf meine Bemerkung hin, bei BMW gäbe es keine Bikes mit denen man zu vernünftigen Kosten es einfach mal wieder versuchen könnte, ob das noch etwas für mich wäre, ein Foto der Kleinen in blau gezeigt. Ich war sofort angefixt. Wenn sie sich auch fahren würde, wie sie aussieht... Ich habe diese dann sofort nach der Probefahrt gekauft und auch nach 3000 km ist die Begeisterung ungebrochen. Gerade eben hat mich wieder ein anderer Biker an der Kreuzung angesprochen: was für ein schönes Bike. Aber das tollste daran ist die extreme Handlichkeit und das unglaubliche Kurvenverhalten.
Aber auch längere Touren, wenn es nicht gerade Autobahn ist, machen einen Riesenspaß:
http://www.bmw-g-forum.de/viewtopic.php?f=11&t=229


Zurück zu „Neuvorstellung - Gästebuch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast